Aufzucht und Haltung

Darum kann man unser Kremmener Geflügel mit gutem Gewissen genießen:

1. Unsere Freilandgänse und –enten schlüpfen im Familienbetrieb Grawe bei Gransee und kommen im Frühjahr als Gössel bzw. Küken zur Aufzucht auf unseren Hof nach Kremmen . Hier haben sie beste Bedingungen für ein gesundes, natürliches und artgerechtes Aufwachsen: weitläufiges Gelände mit Wiesen und kleinen Tümpeln, schützenden Stallungen und ergänzendem Getreidefutter aus der eigenen Ernte. Somit besteht Ihre Ernährung neben den Wiesengräsern aus dem Getreide von unseren Feldern und ist frei von Zusatzstoffen. Aufgrund des vielen Auslaufs und des natürlichen Futters zeichnen sich unsere Freilandgänse und -enten durch besonders zartes, dunkelrotes Fleisch mit hohem Muskelanteil aus – Genuss pur!

2. Die Tiere erreichen binnen 5 bis 6 Monaten ihr Schlachtgewicht, das bei den Gänsen in der Regel zwischen 4 und 6 kg  und bei unseren Enten zwischen 3 und 5 kg liegt. Ab September werden nach und nach die ersten Tiere geschlachtet. Die Schlachtung liegt dann wiederum in den professionellen Händen ds nahe gelegenen Betriebes der Familie Grawe, die hier stressfrei und unter Berücksichtigung des Tierwohls erfolgt. Insbesondere in der Weihnachtszeit erfolgen die Schlachtungen gemäß der Kundenbestellungen, so dass die bestmögliche Frische und ein MHD von sieben Tagen ab Schlachtung gewährleistet werden können.

3. Von unseren Wiesen bis zum Schlachtbetrieb der Familie Grawe ist es glücklicherweise nicht weit. Es werden jeweils nur so viele Tiere abgeholt, wie am selben Tag geschlachtet werden sollen. Der Transport ist für die Tiere daher stressfrei und Sie bekommen ein echtes regionales Erzeugnis von besonderer Güte und Qualität, die Sie schmecken können.

Unsere Tiere sind in Deutschland geboren, geschlachtet und verpackt und erhalten deshalb die Kennzeichnung D/D/D

Wir bieten Ihnen die Gänse und Enten bratfertig mit separat verpackten Innereien (Herz, Leber und Magen) an. Ausgehändigt werden Ihnen die Gänse und Enten in einer hygienisch offenen Verpackung, damit das Fleisch weiter atmen kann. Auf Wunsch erhalten Sie Ihre Freilandgans und/oder –ente gern auch frisch geschlachtet aber  tiefgefroren. Das Einfrieren wird übrigens sogar von Spitzenköchen empfohlen – hierdurch wird das Fleisch schon einmal „gesprengt“ und schmeckt noch zarter…

Hühner

Folge uns in Deinem Netzwerk

Dein Spargelhof in Kremmen bei

Freunde.teilen.gern